Über diese Episode

Es sind gerade lehrreiche Zeiten, in denen wir viel über uns selbst, aber auch über die anderen erfahren. Das ist gut. Allerdings sollten wir nicht vergessen, dass unsere Wahrnehmung stets nur subjektiv sein kann. Dazu kommt, dass wir selbst und auch unsere Wahrnehmung beeinflusst werden durch die eigene Stresssituation.
Auf keinen Fall ist es gerechtfertigt, zu werden oder gar abzuwerten. Wie oft haben wir nicht selbst eine dunkle oder zumindest ungünstige Seite unser selbst gezeigt, ohne dass dies uns als Person kennzeichnen würde. Es ist eine Momentaufnahme, sie kann, muss aber nicht repräsentativ sein.
Trotzdem dürfen wir natürlich unsere Konsequenzen ziehen, nur wird es auch uns besser gehen, wenn wir dies ohne Aufregung oder gar Gehässigkeit tun.

Weitere Episoden

Proaktiv statt getrieben

Proaktiv statt getrieben Kennst du Tage, in denen du das Gefühl hast, von Situationen und Personen nur noch getrieben zu werden? Nein? Ich schon...Host & Gäste Panajotta Lakkis Die Corona-Serie auf einen Blick Hat das Coronavirus deine Seele infiziert? Weißt du,...

Kannst du akzeptieren, ohne zu verstehen?

Kannst du akzeptieren, ohne zu verstehen? Denkst du auch, dass du Dinge, die du nicht verstehen kannst, auch kaum ertragen kannst?Host & Gäste Panajotta Lakkis Die Corona-Serie auf einen Blick Hat das Coronavirus deine Seele infiziert? Weißt du, warum du Angst...

Womit pufferst du gerade?

Womit pufferst du gerade?

Womit pufferst du gerade? Viele werden jetzt eine Gegenfrage stellen: Wieviel Zeit haben wir? Ich picke heute mal einen Puffermechnismus raus. Host & Gäste Panajotta Lakkis Das erwähnte Buch Manoush Zomorodi, Bored and Brilliant: How Spacing Out Can Unlock Your...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer wieder Neues

Anfangs noch ohne konkreten Termin

Willst du Gast werden?

Melde dich bei mir

Verpasse nichts, bleib in Kontakt!